Sie sind hier

2012 im Fokus

Mitglieder-Stammtisch der Wirtschaftsjunioren KL
Wirtschaftsjunioren KL 2011

Auch 2012 dürfen die Wirtschaftsjunioren Kaiserslautern wieder auf zahlreiche Aktivitäten aus den Bereichen Business, Kultur, Politik und Freizeit gespannt sein.

Erfreulich viele „Junioren“ trafen sich am Donnerstag, den 24.08.2011 in der Kreissparkasse zum regelmäßigen WJ-inside-KL „Stammtisch“ um sich über die geplanten Aktionen zu informieren.

Zunächst hieß es aber: „Bitte lächeln!“ Denn ein erstes Highlight an diesem Abend war ein Fotoshooting auf der Dachterrasse der Kreissparkasse. Perfektes Wetter und das Team von „fotostudios haas & voss“ aus Kaiserslautern setzten die Wirtschaftsjunioren ins richtige Licht. Abgerundet wurde das Bild durch die Lauterer Skyline, welche die Verbundenheit mit der Region optimal zum Ausdruck bringt.
 
Im Anschluss begrüßte Kreissprecher Maik Pfeifer weitere neue Mitglieder, die offiziell als Wirtschaftsjunioren – nach einer Gastphase – aufgenommen wurden. Hierzu zählten Nadja Drumm und Bernd-Helge Schäfer.
Ebenso freute sich der Kreissprecher über drei neue Gast-Mitglieder, nämlich Anette Nau, Shéhérazade Benzerga sowie Rudolf Hautmann.
 
Den wohl größten Part nahm an diesem Abend aber die Präsentation der 2011 und 2012 bevorstehenden Aktionen der Wirtschaftsjunioren ein. Das Programm ist breit gefächert und dürfte für alle Interessen einige Höhepunkte bieten. Der Vorstand um Kreissprecher Maik Pfeifer, stellv. Kreissprecherin Silke Hörauf, Robert Kautsch und Markus Anspach stellten das aktuelle Programm vor. 
Neben Firmenführungen im Industriegebiet IG Nord sowie bei den Stadtwerken Kaiserslautern warten hochkarätige Vorträge und interessante Gespräche mit Vertretern aus Wirtschaft und Politik auf die Wirtschaftsjunioren. Auch der Freizeitaspekt soll 2012 wieder nicht zu kurz kommen. Das Familien-Grillfest im Steinbruch Picard oder der 1. WJ-Bowling-Cup sind nur zwei Vertreter dieser Veranstaltungskategorie.
Etwas mehr in den Fokus rücken wird 2012 der Netzwerkgedanke. Eine „Visitenkarten-Party“ und ein „Business-Speed-Dating“ sollen die Möglichkeit bieten, sich untereinander besser kennenzulernen.
 
Die Wirtschaftsjunioren sind jedoch mehr als ein Netzwerk von Unternehmern und Führungskräften, die gegenseitig voneinander profitieren möchten. Vielmehr geht es auch darum, sich in der Gesellschaft zu engagieren – ganz nach dem Motto: "Better Leaders for a better Society“. Hierzu passend stellten Oliver Strecke und Matthias Schlanke zwei wichtige Projekte vor.
 
Oliver Strecke warb für die Idee, sich stärker mit der Studentenorganisation „AIESEC“ zu vernetzen. Sowohl Praktikanten als auch junge Universitätsabsolventen könnten über ein entsprechendes Netzwerk besser vermittelt werden.
 
Matthias Schlanke – ehemaliger Kreissprecher – wies auf die WJ-Weihnachtslotterie hin, mit der im letzten Jahr 10.000 Euro erwirtschaftet werden konnten, die jeweils zur Hälfte an den Förderkreis kranker Kinder am Westpfalz-Klinikum sowie an das Projekt „Mama/Papa hat Krebs“ gespendet wurden. Auch 2012 soll dieses ehrgeizige Ziel wieder erreicht werden. Hierzu sind alle Wirtschaftsjunioren aufgerufen, zum einen Sponsoren für attraktive Gewinne zu finden und zum anderen möglichst viele Lose (je 5,00 Euro) an Kollegen, Freunde, Bekannte und Verwandte zu verkaufen.
 
Im Anschluss wurden bei einem kleinen Umtrunk und köstlichem Fingerfood bereits Pläne für die kommenden Aktionen geschmiedet.
 
Gruppenfoto: fotostudios haas & voss
Andere: WJ Redaktion