Sie sind hier

Berliner Tagebuch

Tag 4: Regierungserklärung, Gesprächsrunden & Diskussionen
Bundeskanzleramt

Donnerstag, 10. Mai (Tag 4): "Es fühlt sich fast schon wie Alltag an", so Wirtschaftsjunior Florian Deumeland an seinem vierten Tag beim Know-how Transfer der Wirtschaftsjunioren im Deutschen Bundestag. Um 9 Uhr startete das Plenum im Deutschen Bundestag mit der Regierungserklärung der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Deumeland konnte auf der Pressetribüne die Debatte verfolgen. Frank-Walter Steinmeier (SPD), Rainer Brüderle (FDP), Wolfgang Gehrcke (Die Linke), Jürgen Trittin (Bündnis 90/Die Grüne), Volker Kauder (CDU/CSU) und andere antworteten auf die Regierungserklärung und lieferten sich einen heftigen Schlagabtausch.

 
 
Abgeordnete Doris Barnett verließ um 10 Uhr die Plenarsitzung, um sich ihrer Besuchergruppe aus ihrem Wahlkreis zu widmen. Ein weiterer wichtiger Teil ihres Arbeitspensums. Deumeland verfolgte die Ausführung und Erläuterungen der Parlamentarierin und folgte der Gruppe auf das Dach des Reichstags, von dem man einen tollen Blick über Berlin, unter anderem auf das Bundeskanzleramt hat.
 
Die Geschäftsstelle der Wirtschaftsjunioren Deutschlands organisierte für den Tag zwei Gesprächsrunden. Zunächst diskutiert Hubertus Heil (39), stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion mit den Wirtschaftsjunioren. Als junger Vater verstand und unterstützte er die Forderungen und Anregungen zum Thema Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Aber auch die Themen Finanzkrise, Besteuerung und Energiewende spielten eine Rolle.
 
Am Nachmittag folgte Dr. Barbara Höll von der Linkspartei. Sie erläuterte den Wirtschaftsjunioren die Ziele und Positionen der Partei und stellte sich der Diskussion. Interessante aber auch sehr radikale Ansätze wurden diskutiert. Der Austausch ermöglichte einen Einblick in die Gedankenwelt der Linkspartei, welche sich der Bedeutung der Unternehmer in Deutschland durchaus bewusst ist.
 
Nach einen kurzen Besuch im Abgeordnetenbüro ging es bereits in den nächsten Termin, ein vertrauliches Gespräch zum Thema IT-Projekte der Bundesregierung und kommunaler Projekte im Kontext der Energiewende. 
 
Die Verleihung des Medienpreises des Mittelstandes mit dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Ernst Burgbacher bildete den Abschluss eines erneut ereignisreichen Tages.