Sie sind hier

Wirtschaftsjunioren überreichen Schecks

Über 11.000 Euro gespendet
Wirtschaftsjunioren überreichen Schecks

Mehr als 11.000 Euro sind bei der Weihnachtslotterie 2012 der Wirtschaftsjunioren Kaiserslautern und KL•CONNECT gesammelt worden. Gestern wurde im Deutschordensaal der Kreissparkasse Kaiserslautern gemeinsam mit dem Schirmherrn Dr. Klaus Weichel das Geld an die Spendenempfänger überreicht.

Die Aktion, die es inzwischen seit zehn Jahren gibt, erwirtschaftete in diesem Zeitraum mehr als 52.000 Euro an Spendengeldern. 

Jedes Jahr sammeln die Wirtschaftsjunioren Kaiserslautern, junge Unternehmer und Führungskräfte aus der Region, mit ihrer Weihnachtslotterie für einen guten Zweck. Dabei werden Sach- und Geldspenden regionaler Unternehmen wie z.B. eine Reise nach Berlin, Spargutscheine oder Weinpräsente verlost. Der Erlös kommt in vollem Umfang fünf wohltätigen Einrichtungen in Stadt und Landkreis Kaiserslautern zugute: dem Förderkreis kranker Kinder Kaiserslautern e.V. am Westpfalzklinikum, dem Förderkreis Kaiserslautern „Mama/Papa hat Krebs“ e.V. in Zusammenarbeit mit der Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V., der Bürgerstiftung Bündnis für Familien der Verbandsgemeinde Ramstein-Miesenbach, dem Verein Lichtblick e.V. – Förder- und Wohltätigkeitsverein für Kinder und Jugendliche sowie dem Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Landstuhl.

Die Scheckübergabe war eingebettet in den Jahresempfangs der Wirtschaftsjunioren. Etwa 90 Unternehmer, Mitglieder der Wirtschaftsjunioren sowie des Managementforums KL•CONNECT und Sponsoren der Lotterie kamen in den Deutschordensaal. Musikalisch begleitet wurde der Abend von Linda Gao und Sonja Koch an der Harfe. Jede Einrichtung stellte sich den Gästen kurz vor und informierte darüber, wie sie das Geld voraussichtlich verwenden werden.

  • Der erste Scheck ging an den Freundeskreis kranker Kinder. Die Spende nahm SWR-Moderator und Schirmherr des Vereins Holger Wienpahl entgegen. Er betonte, aus eigener Erfahrung zu wissen, wie wichtig eine gute Betreuung der Eltern kranker Kinder ist und freut sich über die mehr als 2.000 Euro, die für die Finanzierung der Arbeit des Fördervereins verwendet werden soll.
  • Die Spende an den Förderverein Mama/Papa hat Krebs soll helfen, auch weiterhin mit einzelnen Kindern/Jugendlichen oder einer Gruppe schöne Dinge zu unternehmen und so Auszeiten vom belastenden Alltag zu ermöglichen. Aktuelles Projekt ist eine geplante Familienfreizeit im Schwarzwald, für die laut Geschäftsführerin Eva Estornell-Borrulldie Spende eingesetzt wird.
  • Im Verein Lichtblick 2000 e.V. kümmert man sich sehr direkt und persönlich um Kinder und Jugendliche in Notlagen, z.B. durch den Kauf von warmer Kinderkleidung oder die Einrichtung einer Wohnung. In besonderen Härtefällen werden auch persönliche Patenschaften übernommen. Vorstand Jürgen Bohnert nahm den Scheck entgegen.
  • Die Bürgerstiftung Bündnis für Familie Ramstein-Miesenbach richtet sich bei ihren Belangen speziell an die Sicherstellung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Spende soll laut Verbandsbürgermeister Klaus Layes dazu dienen, das Mehrgenerationenhaus zu betreiben, welches inzwischen von der Bürgerstiftung übernommen wurde.
  • Der Sozialdienst katholischer Frauen e.V. in Landstuhl zählt erstmals zu den Spendenempfängern. Die Schwangeren- und Familienberatungsstelle will mit dem Geld ein Projekt finanzieren, bei dem es um Schuldenprävention bei Jugendlichen geht.  


Oberbürgermeister Dr. Klaus Weichel, Schirmherr der Aktion, freute sich sehr über das großartige Ergebnis: „Die Wirtschaftsjunioren Kaiserslautern sind ein gut vernetzter Unternehmerverbund, die neben dem gegenseitigen Erfahrungsaustausch auch das ehrenamtliche Engagement pflegen und damit erfolgreich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung Ausdruck verleihen. Ich möchte heute insbesondere allen Förderern und Unterstützern der Weihnachtslotterie meinen herzlichen Dank aussprechen. Diese Spendentätigkeit erfolgte ausschließlich ehrenamtlich. Das Ehrenamt nimmt in unserer Gesellschaft eine tragende Rolle ein und ich bin froh und stolz über diese fantastische Spendenleistung, die durch die Weihnachtslotterie erreicht wurde.“

Die jungen Unternehmer wurden bereits zum dritten Mal bei ihrer Aktion vom Managementforum Kaiserslautern „KL•CONNECT e.V.“ unterstützt. Die Organisatoren der Aktion zeigten sich sehr zufrieden und versprachen: „Dieses Jahr wird es das Weihnachtslos wieder geben.“

Die Freude am Engagement für bedürftige Kinder wurde auch an diesem Abend "wirtschaftsjuniorentypisch" direkt in eine weitere spontane Spendenaktion umgemünzt: Eine Sammlung während der Veranstaltung für die von Peter Werner und Rolf Landry initiierte „Barbarossa Kinderfonds Stiftung“ erbrachte 500 Euro, die Marc Landry mit Freude entgegennehmen konnte.